Künstler

 

FOOLPOOL Maschinenwesen

FOOLPOOLFOOLPOOL

Eine Herde Maschinenwesen streift über das Gelände. Ein Walking Act zwischen Kunstinstallation und mobilem Theater. Langsam ziehen sie vorbei. Stampfend, mampfend, dampfend. Ritzel rotieren, Ketten klirren, metallische Augen leuchten. Hirten versuchen die Herde stählerner Kreaturen auf Kurs zu halten.

www.foolpool.de

 

 

Blues-O-Matic Experience

Blues-O-Matic Experience

Eine menschliche Band aus Schlagzeug, Gitarre und Akkordeon spielt zusammen mit Schauspielern, Klangmaschinen und Effektgeräten und erschafft eine Mischung aus Schauspiel, Konzert und Robo-Unterhaltung.

bluesomatic.wordpress.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bots Conspiracy

Bots Conspiracy

Scarabée ist ein Roboter. Er singt. Designed und gebaut von Bots Conspiracy, wurden alle Teile per 3D-Drucker und Laser Cutter hergestellt. Mit seiner Mischung aus Dark-Electro und Hip-Hop hat er nur zwei Ziele: 1. Deinen Kopf zum Mitwippen bringen. 2. Weltherrschaft und Ausrottung der unnützen organischen Spezies. Die binäre Revolution beginnt!!!

http://www.botsconspiracy.be/scarabee/ 

 

 

 

N.U. Unruh

N.U. Unruh

Bei BEATING THE DRUM steht dem Publikum eine große von N.U. Unruh gebaute Trommelinstallation zur Verfügung. Die Trommeln werden mit Stöckern unter Anleitung und einem begleitenden rhythmischen Soundtrack gespielt. Jede/r kann ohne besondere Vorkenntnisse sofort mitmachen. Vor lauter Glück wird gemeinsam gelacht, getrommelt und getanzt.

 https://m.facebook.com/BeatingTheDrum
https://www.youtube.com/watch?v=7vfxQAp6dnk

 

 

 

 

 

Le Fer a Coudre

Le Fer a Coudre

The Loving Bench (Floraferry' Blooming)
(lat. 'Flora' römische Göttin der Blumen und 'ferrum' Eisen) macht uns mit einer geheimnisvollen Welt zwischen Natur und Technik vertraut. Das Szenario: Die Erde, verunreinigt durch Wirtschaft und Industrie, steht vor einem unvermeidlichen ökologischen Desaster. Floraferry zieht die Elemente in den Boden und bewirkt eine Fusion zwischen Metall und Natur. Eine Landschaft aus grünem Stahl und mechanischen Pflanzen entsteht. Die Natur wird reaktiviert, Pflanzen beginnen, von selbst zu arbeiten, Blumen leuchten, Melodien ertönen - nichts bleibt normal, die Industrie wurde vereinnahmt und die Maschinen beginnen zu atmen. „Floraferry“ enthüllt ein postapokalyptisches Universum, indem aus der Natur eine Hybridwelt entsteht, in der das Andere seinen Platz erhält.

www.feracoudre.com 

 

Paka Johnson

Paka Johnson

Eine rustikale Masse aus Metall, Kabeln und Batterien, ins Leben geholt von seinem alten Meister wackelt der ferngesteuerte Gaul mit seinem pneumatischen Schweif, unter Anstrengung seiner zischenden Hydraulik dem feurigen Finale entgegen.
Paka beschreibt seine Kunst selber als Mix aus riesigen mechanischen Skulpturen, digitalen Medien, Special Effets, dramatischen Rollen, Zirkuskünsten, Puppenspiel und Publikumsbeteiligung.

https://www.youtube.com/watch?v=euwYkFp51GA

 

 

Electric Circus

Electric Circus

Das Erfinderpaar Mirjam Langemeijer und Fred Abels baut unkonventionelle Maschinen und Roboter, um sie auf der Straße spielerisch in Szene zu setzen. Bei ihrer neuesten Produktion „Headspace“ warten drei übergroße, festinstallierte Köpfe auf Zuschauer, die sich unter die Riesenhäupter stellen, um in deren Innenleben ‚abzutauchen‘. Belohnt werden die Wagemutigen mit drei ungewöhnlichen Kurzprogrammen – einer spannungsgeladenen Mischung aus mechanischem Puppenspiel und elektronischem Marionettentheater. Animatronic nennt ELECTRIC CIRCUS diese Art der Unterhaltung – außergewöhnliche, per Computerprogramm gesteuerte Animation mitten im Kopf eines ‚höheren‘ Wesens … 

http://www.electric-circus.eu/html/headspace.html

 

Sebastian Burda / Marcel Lamour

Akustische Feuerinstallation

Akustische Feuerinstallation
Auf einer Brücke aus Schall und Rauch
Dort treffen sich ein ganz leiser Ton
und eine sehr zaghafte Flamme
Mit Neugier und Vorsicht beäugen sie sich
und bewahren leise den Abstand zum andern
Mit Vorsicht schleicht nun der Ton um die Flamme
und die Flamme erwidert zögerlich
und tanzt vibrierend vor und hinter 
und um den Ton in Kreisen herum
Erst ganz nah und dann ganz weit weg
Und der Ton tanzt sein Lauter und Leiser
Und die Flamme ihr Größer und Kleiner
Doch dann springt der Ton durch die Flamme hindurch
und die Flamme erschreckt nur ganz leise
Da blicken sich beiden ganz neugierig an
und beginnen erneut ihre Reise

Sebastian Burda SII: Feuer und Klang : SII.cologne
Marcel Lamour: Klang und Feuer : www.marcellamour.art

 

EDDIE EGAL

Eddie Egal, Berlin

*breaking the boundaries of elements*

Das „Büro für brenzelige Angelegenheiten“ des selbsternannten Pyromantikers Eddie Egal widmet dieses Jahr seine Exponate den elementaren Grenzen von Feuer und Wasser .

Die Intention der künstlerischen Arbeiten ist es, das Aufeinandertreffen dieser gegensätzlichen Elmente sichtbar zu machen und den Schmelzpunkt jener normalerweise inkompatiblen Kräfte zu beobachten.

"und Wasser brennt doch"

www.pyromancer.eu   &   www.berliner-pyrophoniker.de

 

 

The Twisted FairgrounD

The Twisted Fairground

Twisted Fairground zeigen explosive Präsentationen und verbinden dabei Kunst, automatisches Puppenspiel und Körpertheater auf einem Jahrmarkt um 1900 miteinander. Damit touren sie über Festivals und Events in ganz Europa. Dieses Jahr zeigen sie bei Robodonien eine Show aus einer größeren Präsentation "The Electric Fairground Organism": das beliebte interaktive "Hospital del Infierno".

Kommt herbei und tretet ein in die automatisierte, theatralische Welt von Twisted Fairground!

twistedfairground.com

 

PIERRE GORDEEF

PIERRE GORDEEF

Der Anfang der achtziger Jahre in Nantes, in Westfrankreich geborene Künstler, begann sein Kunststudium in 2001. Heute ist Pierre Gordeef darauf spezialisiert gigantische meterhohe Skulpturen aus weggeworfenen und gefundenen Objekten zu bauen. Die Bespielung mit Projektionen lässt ein bizarres bizarres Licht- und Schattenspiel entstehen.

 

 

 

 

Frietcowboys: Das schnellste Slow-Food im Westen!

FrietcowboysFrietcowboys

2 Cowboys eröffnen einen hausgemachten Schiessstand. Sie lieben es, zu ballern: “Wir schießen Kartoffeln, wir feuern Salz und unsere Mayonnaise zu gutem Sound. Unsere Besucher sind eingeladen, ihre eigenen Pommes zu schießen, indem sie eine Kartoffel mit einer Luft-Kartoffel-Knarre durch ein Gitter feuern, das aus Klaviersaiten gespannt ist.”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

YANN KELLER

Yann Keller

Yann Keller erkundet quantentheoretisch die Tiefen und Seitenebenen seiner eigenen Idee. Die Kugel als ehemalige Erde, nun ein aus der Kontrolle entfliehen wollender Multirotationskörper. Durch den gyroskopischen Effekt will es vom Tisch abheben. Im Inneren wirbeln Lichtquellen herum. Mal sehen, ob es dabei noch die Erdanziehungskraft überwinden kann.
Alle Bewegungsebenen sind getrennt steuerbar, sowohl elektronisch/robotisch, aber auch per Handrad. 

www.yannkeller.de

 

IP RWTH Aachen und KUKA Robotics

KUKA-Kooperation mit der RTWH Aachen

Der Lehrstuhl für Individualisierte Bauproduktion von Prof. Sigrid Brell-Cokcan entwickelt neue Ansätze um Roboter auf die Baustelle zu bringen. Mit Industrieroboter, Bandsäge und jeder Menge Holz im Gepäck ist ein RWTH Team nach Robodonien gekommen um einzigartige Holzstrukturen zu fertigen.

Mit wenigen Strichen aus Menschen Hand als Vorgabe beginnt der Roboter die Einzelteile für eine 3-dimensionale Struktur zu fertigen. So können in kürzester Zeit individuelle Gebilde zum Thema "Burning Man" auf dem Gelände entstehen. Der Roboter als Baugehilfe für den Menschen.

Das Projekt wird von KUKA dem Spezialisten für Industrieroboter unterstützt.

www.kuka-robotics.com/germany/de/

www.ip.rwth-aachen.de

 

 

 

 

WILLI REICHE

WILLI REICHE

Der Wachtberger Künstler Willi Reiche widmet sich seit 1998 ausschließlich der kinetischen Kunst und kreiert seitdem Kunstmaschinen für den Innen- und Außenbereich, angetrieben mittels Motoren oder interaktiv durch Muskelkraft. Mit der Einweihung seiner "Kunstmaschinenhalle" im Mai 2017 hat sich Reiche den Traum erfüllt, zurzeit 25 Kunstmaschinen an einem Ort in Bewegung präsentieren zu können.
Diese Halle - traumhaft gelegen und mit einem außergewöhnlichem Ambiente - kann nach vorheriger Terminvereinbarung besucht werden. Der Ausflug lohnt sich!

Die Kunstmaschine "A Tön(n)schen please" ist Reiches erste Kugelbahn. Nach ca. 15 Umdrehungen mit der Handkurbel zum Heraufbefördern einer Stahlkugel durchläuft diese entlang der Außenwand einen Klangparcours und erzeugt eine Melodie. Ein besonderes Erlebnis, wenn man währenddessen den Kopf durch die ovale Öffnung steckt.

Weitere Infos:
www.kunstmaschinen.de
www.facebook.com/kunstmaschinen
www.kunstmaschinenhalle.de

 

KHM

KHM

Bisher galten Maschinen als seelenlos, doch Zukunftsforscher wie Ray Kurzweil sind von der potentiellen Spiritualität künstlicher Intelligenzen überzeugt.
Es stellt sich die spannende Frage, wie wir in Zukunft eine Erklärungsfigur für eine Welt fassen werden, in welcher Mensch und Maschine als konkurrierende und kooperierende Träger von Bewusstsein koexistieren.

Künstliche Intelligenz und Roboter bevölkern seit neuestem den Planeten Erde und die Zunahme ihrer Intelligenz und Fähigkeiten ist so atemberaubend,
dass Fachleute sogar von einer unmittelbar bevorstehenden Intelligenz- Explosion sprechen.

Fünf Künstler haben sich mit den Auswirkungen des neuen Faktors "Coded Life" auseinandergesetzt.

In ihren Filmanimationen zeigen sie auf, welche vielschichtige Veränderungen und Neuerungen mit dem Aufkommen vitaler und zunehmend autarker Technologie einhergehen.

Zum ersten Mal freut sich Robodonien ein spezielles Programm aus Animation auf seinem Festival präsentieren zu dürfen.

MIRJAM BAKER
http://www.mirjambaker.net/

SILVAN CATTERFELD
www.Lightcraft-Design.com /
www.redcarpetstar.tv

LENIA FRIEDRICH
www.leniafriedrich.de

JAN GOLDFUSS
http://jangoldfuss.de
http://gegenrichtig.de/vita-de.html

ANASTASIA MALKHAZOVA
www.anastasiamalkhazova.com
https://www.khm.de/personen_studierende/id.3809.anastasia-malkhazova/

ANNA MEHENDRA
https://vimeo.com/user7796961

 

ODO RUMPF

ODO RUMPF

Odo Rumpf, seines Zeichens Metallkünstler, hat auf Odonien einen Traum aus Schrott und Freiheit verwirklicht.

Ein riesiger Dinosaurier begrüßt den Besucher, wenn er das Gelände betritt. Zu Feier des Festivals wird Audrey, die anorganische fleischfressende Pflanze, ihre Blätter schwingen und die Besucher willkommen heißen.

Über das gesamte Gelände verteilt sind immer neue Skulpturen Besonderheiten zu entdecken.

Mehr unter : www.odorumpf.de

 

 

 

 

 



Carsten Thiele aka DubSmokers

Carsten Thiele aka DubSmoker

„Your very existence should be an act of rebellion“ ( Camus )

Tanzimprovisation mit internationalen Tänzern aus Marokko, der Mongolei, Albanien und einer kommt sogar von soweit her, dass es zu weit führen würde hier die Herkunft nachvollziehbar zu machen. Zu der Musik von Carsten Thiele (beats) und Hardy Fischötter (drums).

Safet Mistele - aus dem Film „Safet tanzt“ ( zu finden in der WDR Mediathek ) von der Folkwang Essen mit seinem Feuer-Schattentheater TanzTeam.

http://www.staatstheater-kassel.de/safet-mistele,p12605.html?i=1&ansicht=1
http://www.dw.com/de/safet-mistele-der-tanzende-roma/av-19174635

Miguel Medina + Moise + Johann „Lost Ctrl“ ( extended feat. René Albert )
Zusammenspiel aus Tanz und Lichtakrobatik

Ein Freestyle Dance Movement, welches alles aus dem Moment heraus entstehen lässt. Die experimentellste Art des Tanzes, die aus den Stilen Hip Hop, Bboying und House entstehen kann. In Zusammenarbeit mit René Albert der die Performance mit Feuer- und Lichtartistik ausgestaltet und den Bewegungsraum vermittels Lichtkunsttechnik in die Farbwelt transponiert.
http://www.feuerartistik.com/

Anna Makarova + Slick Eric + Mr TBA „That´s ME“ (in progress)
Ein Live Projekt, welches nur zusammen mit dem Publikum funktionieren kann.

FLEUR EARTH
HipHop - Soul - Poetry
„Sollte Fleur Earth irgendwo live auftreten, muss ich unbedingt dabei sein, die Rhymes kicken ohne Ende.“ ( Goethe 27. August 1767 )

http://www.fleurearth.com/

 

Rostgaard

Rostgaard

In Vollmondnächten gebaut, in den dunklen Hallen Odoniens, aus Schrott und anderen Fundstücken, stellt Rostgaard Euch seine visuellen Instrumente zum Spielen bereit. Er entführt Euch in eine Welt aus Licht und Klang. Ihr macht Musik mit Bällen in Farben oder, umgeben von Nebel und scheinbar berührungslos, entlockt Ihr den aus Licht bestehenden Saiten ihren Klang.
Ihr seid eingeladen zu spielen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alice Rose

Alice Rose vs. LichtfaktorAlice Rose vs. Lichtfaktor

Das Herz auf den Lippen, den Fuß auf der Loopstation, in der Hand mal Violine und mal eine Spielzeug-Kettensäge. So verleiht die dänische Singer- Songwriterin Ihrer Ausdruckskraft eine Macht, die Eure Seelen tief tauchen lässt. Electro-Folk, Trip-Hop und Pop treffen teils harmonisch und teils wild aufeinander.

www.alicerosemusic.com

 

 

 

 

 

 

 


OPTIMAL

OPTIMAL

Es braucht den Wahn zum Wille, um die Welt zu ändern!!! Now, now, now you`re here. Why do you stand still? Start dancing here!!!“ Dies proklamieren die Dada-Pop-Pioniere und Unwettervisionäre Fabian Wahrscheinlich und PanOptimus: OPTIMAL. Sie träumen von einer Welt ohne Plastik und ohne Donnie Trump, während sie durch Electropopwelten träumen, die sich mal wie leichtes Hängemattenchillen mit Kopfkraulen anfühlen und manchmal wie die 33fache PitschPatsch-Ohrfeige: OPTIMAL. dada.